Ferienprogramm 2016

Schon wieder sind sie vorbei – die großen Sommerferien, und damit endet auch unser tolles und vielseitiges Ferienprogramm.

Nun ist es Zeit, herzlichen Dank zu sagen an alle Vereine, Verbände, Kirchen, Organisationen und Privatpersonen – einfach an alle, die sich im diesjährigen Ferienprogramm eingebracht haben.

 

Bedanken wollen wir uns aber auch bei den vielen Kindern, die teilgenommen haben, denn was wäre ein Ferienprogramm ohne sie! Eure Teilnahme ist der Antrieb für die ehrenamtliche Arbeit, die für das Ferienprogramm geleistet wird.

 

Mit der richtigen Mischung aus Kreativität, Wissen, Freude, Bewegung und neuen Erfahrungen wurde jeder Tag unseres Ferienprogramms zum Highlight für die Kinder. Eine jede Menge Spaß und Abwechslung war garantiert.

 

Da euch der Schulalltag bereits wieder eingeholt hat, wünschen wir für das laufende Schuljahr viel Erfolg und gutes Gelingen. Wir freuen uns schon wieder auf die nächsten Sommerferien mit einem hoffentlich ebenso gelungenen Ferienprogramm.

Aktuelle Informationen zum Thema Flutpolder

 

Flutpolder

 

 

Am 6. April 2016 fand in Höchstädt wieder eine Bürgerinformationsveranstaltung zur Vorstellung der potenziellen Flutpolderstandorte entlang der Donau statt. Wir nehmen das zum Anlass, um über die bisherigen Entwicklungen und den derzeitigen Stand zu informieren.

 

Weiterlesen...

Bundesstraße 16 - Neubau der Ortsumfahrung Höchstädt a.d.Donau

Planfeststellungsverfahren

Die Regierung von Schwaben hat das Planfeststellungsverfahren "Bundesstraße 16 - Neubau der Ortsumfahrung Höchstädt a. d. Donau von Abschnitt Nr. 1530 Station 3,410 bis Abschnitt Nr. 1680, Station 1,475 (Bau-km 0+000 bis Bau-km 7+030)" eröffnet.

Die Unterlagen finden Sie auf der Homepage der Regierung von Schwaben unter:

https://www.regierung.schwaben.bayern.de/Aufgaben/Bereich_3/PFV_Bundesstrasse_16/PFV_Bundesstrasse_16.php

Verkehrsuntersuchung B16 neu

Hier können Sie das aktuelle Ergebnis (Stand Juni 2015) der Verkehrsuntersuchung für die B16 neu downloaden.

Bürgermeister Lenz freut sich über bessere Vernetzung durch Schnellbus und Rufbus

Der Landkreis Dillingen optimiert das Angebot im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf der Linie 9108 Bissingen – Lauingen.

 

Auf Initiative der Stadt Höchstädt, sowie der Marktgemeinde Bissingen und der Gemeinde Lutzingen wir zusätzlich nach der erfolgreichen Einführung von Rufbussen auf den Linien 9101 und 9101a zum Schuljahresbeginn 2014/2015, ebenfalls mit dem Beginn des Schuljahres 2015/2016 auf dem Streckenabschnitt Bissingen - Höchstädt ein weiterer Rufbus eingeführt.

Weiterlesen...

Flutpolder Höchstädt/Blindheim

Stellungnahme der Staatsministerin Ulrike Scharf

Am Montag, dem 23.02.2015 wurde der Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Frau Ulrike Scharf, die Resolution gegen die Planung des Flutpolders Höchstädt/Blindheim und für einen wirksamen und nachhaltigen Hochwasserschutz übergeben.

Nun liegt die schriftliche Stellungnahme der Staatsministerin vor. Diese steht hier zum herunterladen bereit.

Lärmsanierung (Isophone)

Vorstellung der Grenzwerte der Lärmsanierung (Isophone) für den Bereich der Ortsdurchfahrt Höchstädt a.d.Donau im Zuge der Bundesstraße B 16

 

Stadtbaumeister Thomas Wanner informierte in der vergangenen Stadtratssitzung das Gremium anhand zweier Lärmkarten über die Grenzwerte der Lärmsanierung (Isophone) für den Bereich der Ortsdurchfahrt Höchstädt a.d.Donau im Zuge der Bundesstraße B 16.

 

Die Lärmkarten stehen hier zum Download bereit.

 

Sofern bei einem Gebäude die Grenzwerte der Lärmsanierung (Isophone) überschritten sind, besteht grundsätzlich die Möglichkeit für aktiven Lärmschutz (z.B. für den Einbau von Lärmschutzfenstern, für die Anlegung eines Lärmschutzwalles usw.) einen staatlichen Zuschuss in Höhe von ca. 25% zu erhalten. Der Zuschuss ist beim Staatlichen Bauamt Krumbach zu beantragen.

 

Für Rückfragen stehen die Herren Lux und Hatzelmann vom Staatlichen Bauamt Krumbach unter 08282/9908-120 zur Verfügung.

Schnelles Internet-weiterer Ausbau

Verfahren zur Förderung von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern gemäß Breitbandrichtline vom 9. Juli 2014

 

Ansprechpartner:

Herr Achim Oelkuch, VG Höchstädt, Tel.: 09074/44-13

 

Modul 1: Ergebnis der Bestandsaufnahme vor der Markterkundung

Veröffentlicht am 11. November 2015

 

Die Bestandsaufnahme vor der Markterkundung können sie hier downloaden.

 

Weiterlesen...

Höchstädt barrierefrei 2023

Barrierefreies BauenBitte helfen Sie mit

 

Als eine von drei schwäbischen Kommunen wurde unsere Stadt ausgewählt, am Pilotprojekt „Bayern barrierefrei 2023" teilzunehmen Bei der Umsetzung begleitet uns das bekannte Büro Wartner & Zeitzler aus Landshut, das bereits seit Jahren erfolgreich im Rahmen der Städtebauförderung Höchstädt arbeitet. Die oberste Baubehörde am Innenministerium fördert das Projekt (http://www.bayern.de/Presse-.204.10498561/index.htm).

 

Weiterlesen...

B16 neu

lageplanb16Vergleich des genehmigten Konzeptes mit den Planungen aus den Entwürfen aus dem Jahr 2002 (Bürgerentscheidstrasse)

 

Die schnelle Zustimmung aus Berlin für den Vorentwurf bei der Umfahrung Höchstädt im Zuge der B 16 zeigt, dass sich die gründliche Vorarbeit und die Be-reitschaft vom Entwurf aus dem Jahr 2002 - Bürgerentscheidtrasse - im Interesse von Verbesserungen abzuweichen sinnvoll war. Aus der Skizze wird deutlich, dass mit der neuen Planung weitreichende Verbesserungen erzielt werden und eine Anpassung an die zwischenzeitlich stattgefundene Entwicklung der Baugebiete erfolgen konnte. So weist die Trasse der B 16 Nord nun einen um 650 m größeren Abstand zu Höchstädt auf.

 

Weiterlesen...

Schnelles Internet

Förderrichtlinie für Hochgeschwindigkeitsinternet in Kraft getreten.

 

1. Bedarfsermittlung

 

Der Freistaat Bayern beabsichtigt, den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) zu fördern.

 

Die Stadt Höchstädt a.d.Donau hat zwei Kumulationsgebiete festgelegt, in dem Bedarf für den Ausbau eines NGA-Netzes bestehen könnte. Die Kumulationsgebiete entnehmen Sie bitte den beiliegenden Plänen, die Ihnen hier zum Download bereit stehen: Höchstädt_Nord/West und Höchstädt_Süd.

 

Weiterlesen...

Nachbarschaftshilfe

Logo NBH

Im Bereich von Höchstädt mit Stadtteilen und den VG-Gemeinden wird eine "Nachbarschaftshilfe" angeboten.

 

Besuche, kleine Dienste wie z.B. Einkauf, Hilfe im Haushalt, Fahrdienst usw. sollen mit Hilfe ehrenamtlich tätiger Mitbürgerinnen und Mitbürger vermittelt werden. Auch jungen Familien sollen die Hilfe wie z.B. Babysitter nutzen können.

 

Weiterlesen...

Neue Parkregelung auf dem Marktplatz

Das wilde Parken auf dem neu sanierten Marktplatz soll der Vergangenheit angehören. In unmittelbarer Nähe zum Marktplatz sind im vergangenen Jahr 44 Parkplätze neu gebaut worden.

 

Dieser neue Parkplatz in der Kirchgasse kann über den Marktplatz/Kirchgasse sowie über die Zufahrt Spitalkirche/Steckeler oder über die Prinz-Eugen-Straße angefahren werden. Fußläufig ist der Parkplatz auch über den Fußweg am Sparkassengebäude und über den Fußweg vom Spitalparkplatz vorbei an der alten Mädchenschule zu erreichen. Bitte beachten Sie die Beschilderung!

 

Auf dem Marktplatz ist Parken nur mehr vor den Geschäften Pollak – Sparkasse vorgesehen und die Parkdauer auf 30 Minuten beschränkt. Im Übrigen ist Anhalten zum Beladen und Entladen erlaubt. Auf dem neuen Parkplatz ist die Parkdauer auf 2 Stunden begrenzt. Langzeitparker mögen den Spitalparkplatz, den Parkplatz an der Nordschwabenhalle oder den  Parkplatz an der Weiten Gasse benutzen.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass Parken in Höchstädt weiterhin kostenlos ist. Falschparker werden zur Zeit auf die neue Parkordnung mit Hinweiszetteln zusätzlich aufmerksam gemacht. Ab 2. April wird die Parkordnung durch den kommunalen Verkehrsdienst der Großen Kreisstadt Dillingen a.d.Donau überwacht.

Gewerbegebiet Oberglauheimer Straße

Die Stadt Höchstädt bietet Gewerbe-/Industrieflächen in unterschiedlicher Parzellengröße im neu ausgewiesenen Baugebiet "Oberglauheimer Straße" zum Verkauf an. Die Flächen sind verkehrsgünstig in unmittelbarer Nähe zur aktuellen B16 gelegen. Da die B16 neu im Norden gebaut wird, sind die Flächen auch zur neuen B16 verkehrsgünstig gelegen.

 

Weiterlesen...

Förderkreis Schloss Höchstädt sucht Unterstützer

Das Schloss Höchstädt ist mittlerweile zu einem kulturellen Mittelpunkt in Nordschwaben geworden. Dies war und ist nur möglich, weil alle Beteiligten, die Schlösserverwaltung, der Bezirk Schwaben, der Landkreis Dillingen, die Stadt Höchstädt und heimische Sponsoren im guten Miteinander für die Belebung des Schlosses und für ein ansprechendes Kulturprogramm sorgen. Nicht zuletzt trägt der Förderkreis Schloss Höchstädt und damit jedes einzelne Mitglied dazu bei, dass insbesondere das vor 3 Jahren ins Leben gerufene Schlossfestival stattfinden kann.

Weiterlesen...